Deutsche Biografie

Über uns

Das Lazarus String Quartet wurde im Jahr 2007 von Studierenden der University of Canterbury in Neuseeland gegründet. Die vier jungen Musiker haben sich mit Unterstützung der Pittman Foundation bereits bedeutendes Renomme gewonnen durch international Konzerttätigkeit und Auftreten bei bedeutenden Festivals wie z.B dem Edinburgh-Festival, Heidelberger Frühling und den Musiktagen in Hitzacker, schon vor ihrem Umzug nach Deutschland in 2011.

Nachdem erfolgreichen Abschluss am Master-Studiengang an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Oliver Wille in 2017, besteht das Quartett jetzt aus Mitglieder aus verschiedenen Ländern. Mayumi Kanagawa (USA/Japan), Jos Jonker (Niederlande), Albin Uusijärvi (Schweden), und Alice Gott (Neuseeland).

In 2013 wurde das Lazarus String Quartet für das ProQuartet Organisation in Frankreich aufgenommen, mit denen sie Konzerte und Meisterkurse in Frankreich spielen. Unter anderem hat das Quartett die Prämiere von Arnold Schönbergs “Ein Flüstern in der Nacht” in Salle Gaveau, Paris mit Baritonsänger Samuel Hasselhorn uraufgeführt. Die vier jungen Musiker des Quartetts haben zusammen viele kollektive Einflüsse, und anerkennen besonders die Unterstützung von Prof. Eberhard Feltz und Prof. Oliver Wille. Das Quartett ist ehemaliger Preisträger des Royal Overseas League Competition, der Yehudi Menhuin Live Music Now Stiftung, und des Regionsstipendiums Hannover, und hat die stetige Unterstützung des Pettman Foundation.

© Lazarus String Quartet 2017